Home > Hilfen zur Erziehung > AFT - Aufsuchende Familientherapie

AFT - Aufsuchende Familientherapie


Die aufsuchende systemische Familientherapie ist ein zeitlich begrenztes intensives Hilfsangebot. Die Dauer umfasst insgesamt 26 Sitzungen. Der Zeitrahmen wird von der Veränderungsbereitschaft und -fähigkeit der Familie abhängig sein. In dieser Frage wird das Tempo der Veränderungsmöglichkeiten der Familie respektiert. Grundsätzlich sollte ein Zeitraum von 6-9 Monaten Richtwert sein. Im Rahmen des Hilfeplanes erfolgt die konkrete Auftragserteilung durch den ASD und die Familie. Bei parallel laufenden Hilfen ist die ganzheitliche Hilfeplanung durch den ASD sicherzustellen, damit keine unvereinbaren Aufträge an die verschiedenen Helfer bestehen. Damit die Hilfe transparent für die Beteiligten ist, wird ein Zwischenbericht gemeinsam mit der Familie erarbeitet. Der Zeitpunkt der Erstellung wird im Hilfeplan festgelegt. Der Abschlußbericht dient als Verabschiedungsritual und Reflektion der Arbeit. Er wird mit der Familie und dem ASD besprochen. Einmal monatlich erfolgt die Kurzmitteilung über die erfolgten Sitzungen. Die Supervision der Therapeuten dient der Selbstreflexion der Arbeit.. Dabei können Hypothesen hinterfragt und Sichtweisen erweitert werden.